Team

Sidonie Trévalinet-König
sido
Foto: Heike Antoci

Sidonie Trévalinet-König hat ihre klassische Ballettausbildung in Paris bei Monsieur Raymond Franchetti, ehemaliger Direktor der Paris Oper, erhalten. Als erfahrene Bühnentänzerin und Diplom-Tanzpädagogin hat sie während ihrer Tanz-Karriere in Frankreich und Deutschland mit den berühmtesten Choreographen gearbeitet. An der Semperoper Dresden tanzte sie 13 Jahre lang. Seit 2009 ist sie als diplomierte Pilateslehrerin und Tanzpädagogin in Dresden tätig.

Philosophie:
„Tanz ist eine universelle  Sprache. Bewegungen sind Worte. Jeder kann im Atelier de la danse seine Emotionen und Gefühle durch den Tanz ausdrücken lernen. Denn präzise Bewegungen und intensive Ausstrahlung bedeuten mehr als tausend Worte.“



Einige Bilder aus meiner Bühnenkarriere:
Volontaries (Choreograf: Glen Tetley), Le spectre de la rose (Choreograf: Michail Fokine/ Foto: T. Vorwerk ), Song and Dance (Choreograf: Ralf Dörner/Foto: T. Vorwerk), Le Sacre du Printemps (Choreograf: John Neumeier/ Foto: E. Döring, C. Radu)

 

Antje Hempel

Antje Hempel absolvierte ihre Ausbildung zur Bühnentanzpädagogin und Tänzerin von 1997 – 2002 in Lübeck. Dort unterrichtete sie bereits an der Musik- und Kunstschule und arbeitete als Tänzerin bei TanzOrt Nord und an der Oper Lübeck.
2002 zog sie nach Dresden und unterrichtete unter anderem an der Broadway Dance School, bei Dance Art und dem Tanzstudio Freital Ballett, Kindertanz und Modern Dance.
Von 2006 – 2009 lebte und arbeitete sie in Mexiko Stadt. Danach kehrte sie nach Dresden zurück und unterrichtet dort seitdem Kindertanz an verschiedenen Einrichtungen der Stadt. Sie absolvierte auch eine Ausbildung zum Tanzleiter im Amateurtanzbereich.

 

Olimpia Scardi

Olimpia Scardi studierte an der Accademia nazionale di danza in Rom und der Folkwang Hochschule in Essen. Dort arbeitete sie von 1991-1999 auch als Dozentin im Bereich Musical und Tanzimprovisation. Danach war sie bis 2004 als Professorin im Fach Zeitgenössischer Tanz/ Komposition an der Palucca Schule Dresden tätig. Freischaffend arbeitete sie auch als Regisseurin und Choreografin z.B. am Theater am Neumarkt in Zürich. Olimpia Scardi unterrichtet vor allem Ballett nach der Cecchetti-Methode.

 

Francesca Mommo

Francesca Mommo kommt aus Italien und erhielt Ihren Abschluss 2017 in Choreographie (B.A.) an der National Dance Academy in Rom. Sie studierte klassische und zeitgenössische Technik, Bodenarbeit und Kontaktimprovisation. Seitdem tanzte sie in verschiedenen Tanzprojekten in Italien und schuf viele eigene Choreografien. 2018 Sie besuchte den MA of Choreography als Gaststudentin an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden. Seit August 2018 arbeitet sie als Assistenzchoreografin von Olimpia Scardi für viele laufende Tanzprojekte in Deutschland.

 

Melissa Smolka

Ihre tänzerische Ausbildung bekam Melissa Smolka an der Tanzakademie Minkov in Winnenden und der Professional Dance Academy in Stuttgart. Darauf folgten Weiterbildungen in Bulgarien und Frankreich. Ihr tänzerischer Schwerpunkt liegt im Bereich Jazz-Moderndance/Showdance und Streetdance. In Ihrem Unterricht wird neben einer guten technischen Grundlage auch das Selbstbewusstsein und der eigene tänzerische Ausdruck geschult.
Melissa lebt seit Frühjahr 2018 in Dresden und arbeitet als freie Tänzerin und Tanzpädagogin in Deutschland.

 

Lucienne Westhus

Ihre tänzerische Ausbildung begann Lucienne Westhus an der Theaterballettschule Magdeburg in Ballett und Bühnentanz bei Gisele Santoro und endete 2010 als diplomierte Tanzpädagogin an der Palucca Schule Dresden. Seitdem ist sie freischaffend in Dresden tätig und unterrichtet Gruppen unterschiedlichen Alters im Kreativen Kindertanz, Ballett und Modern Jazz.
Es ist ihr wichtig den Menschen feinfühlig und achtsam zu begegnen und so einen Raum zu schaffen, in dem sich Tanzlust breit macht, der Wohlgefühl bringt und zu Kraft und Anstrengung einlädt. Dann wird Fantasie frei und der Körper beginnt zu tanzen….

 

Martina Morasso
martina
Martina Morasso absolvierte ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Ballettakademie Köln. Sie studierte Theaterwissenschaft an der Universität Genua und Choreografie an der Palucca Schule Dresden. Von 1994 bis 2012 tanzte sie auf verschiedenen deutschen Bühnen u. a. an der Komischen Oper Berlin.
Martina Morasso arbeitet als freischaffende Choreografin, Tänzerin und Ballettmeisterin in Dresden. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Ballett (russische und französische Schule), Body-Mind-Centering, Idiokinesis nach E. Franklin, Tai Ji Juan und Tanz-QiGong.